Wozu ist ein Katzenschutzvertrag notwendig?

Diese Fragen stellen sich wohl viele Katzenliebhaber. Und nachdem sie so einen Vertrag dann gelesen haben, schlucken sie erst mal. Als wir unsere zwei Katzen kauften, erging es uns genauso.

Ein Schutzvertrag dient aber in erster Linie einzig und allein dem Schutz der Katzen und deswegen sollte ein ausführlicher Vertrag aufgesetzt werden, der die Rechte und Pflichten beider Vertragspartner regelt.

Eine der Klauseln bezieht sich beispielsweise auf das Vorkaufsrecht des Züchters, welches dazu dient, dass man als Züchter die Möglichkeit hat zu verhindern, dass das Tier in schlechte Hände gerät oder an ein Tierheim abgegeben wird. Es ist leider so, dass man eine stetig ansteigende Anzahl an Rassekatzen in Tierheimen vorfindet.

Auch dürfen Katzenkinder natürlich nicht als Spielzeug oder als Geschenk an Dritte verkauft werden.

Weiterhin ist festgelegt, das Kätzchen artgerecht zu halten, zu pflegen und für die medizinische Betreuung sowie regelmäßige Impfungen zu sorgen.

Außerdem wird vereinbart, ob das Kätzchen als Liebhaber- oder Zuchttier erworben wird. Wer also mit einem Tier züchten will, muss dies natürlich auch vorher anzeigen, damit das für ihn passende Kätzchen ausgesucht werden kann. Nicht jede Rassekatze ist automatisch auch zur Zucht geeignet!

So ist eine als Liebhabertier erworbene Katze nicht zu Zuchtzwecken zu benutzen, vielmehr ist dem Züchter nach Eintreten der Geschlechtsreife ein tierärztliches Attest (mit genauen Angaben zum Tier) von erfolgter Kastration vorzulegen. Nur so kann gewährt werden, dass kein Unfug mit den Tieren angestellt wird.

Der Katzenschutzvertrag ist aber auch eine Absicherung für den Käufer. Es wird die Aufwandsentschädigung, die Höhe der Anzahlung sowie der Übergabetermin festgesetzt. Des weiteren ist Ihr Kätzchen genau beschrieben, inklusive Geburtsdatum und Stammbaumnummer, damit der Käufer sicher sein kann auch das Tier zu erhalten, welches er sich ausgesucht hat.

Ebenso ist versichert, dass das Tier zum Zeitpunkt der Übergabe vollständig geimpft, entwurmt, gesund und frei von sichtbaren, ansteckenden Krankheiten ist.

Seriöse Züchter händigen dem Käufer die Papiere wie Ahnentafel, Impfpass und ein Gesundheitszeugnis aus und geben evtl. einen Ernährungsplan mit, der auch Auskunft über die bisherige Ernährung gibt.

 

 

 

 
 

 

 

www.les-charmants.de

 

[Home]  [News]  [Über uns]   [Heilige Birma]   [Unser Kater]   [Unsere Katzen]   [Aktuelle Kitten]  [Katzenkauf]   [Schutzvertrag/Kosten]   [Blutgruppen]   [Allgemeines]   [Kontakt]   [Links]

 

 

© Heilige Birma - Katzen Les-Charmants / Design by Sabine Schulz

 

 
//-->