Der neue vierbeinige Begleiter sollte vom Charakter her verzaubern, im Alltag erfreuen, glücklich und zufrieden machen. Es sollte einfach zu einer Harmonie zwischen Mensch und Katze kommen. Die Menschen sind verschieden und deshalb sollte bei der Überlegung, welche Katze zu einem passt, neben dem Aussehen auch ein besonderes Augenmerk auf den Charakter des neuen Kameraden gelegt werden.

 

Die Verantwortung gegenüber unseren Katzenkindern tragen wir ab dem Zeitpunkt der Zeugung und nehmen diese Verantwortung sehr ernst! Diese Verantwortung geben wir dann an den neuen Besitzer weiter und möchten sicher gehen, dass unsere Katzenkinder einen Spiel- und Schmuseplatz auf Lebenszeit finden.

Die größte Strafe für eine Heilige Birma ist es, wenn sie in Einzelhaft leben muss, weil sie extrem anhänglich ist und immer einen 4- oder 2-beinigen Freund um sich haben möchte. Wenn man voll berufstätig ist, wäre es schön, ihr einen vierbeinigen Kameraden zur Seite zu stellen, denn 8-10 Stunden alleine zu sein und den Großteil des Daseins mit Warten zu verbringen, bis Frauchen oder Herrchen endlich wieder nach Hause kommen, ist trist und öde.

Die idealste Lösung für ein Katzenkind wären natürlich Wurfgeschwister, da sie bestens miteinander vertraut sind und sich nicht erst lange an die fremde Umgebung gewöhnen müssen (jedoch keine Bedingung). Es klappt aber auch mit jeder anderen Rasse-Katze sowie einer Hauskatze, die vom Temperament eher ruhiger ist sowie mit katzengewohnten Hunden, da die Birmas sehr sozial eingestellt sind.

Auch für Kinder sind Birma-Katzen gut geeignet, da sie sehr freundlich, lustig, spielfreudig, beweglich und auf keinen Fall bösartig sind. Natürlich sollte man als Elternteil mit sehr lebhaften Kindern nie seine Verantwortung gegenüber dem Tier vergessen und den  Kindern - insbesondere Kleinkindern - erklären und zeigen, wie man Katzen behandelt.

Der Grund, ein Kätzchen deshalb alleine zu halten, damit es anhänglicher und verschmuster wird, ist eine egoistische Betrachtungsweise und für eine Katze – insbesondere für die Heilige Birma - fast unzumutbar.

Uns interessiert es sehr, in welchem Umfeld unsere Lieblinge ihre Zukunft verbringen werden. Persönlicher Kontakt ist uns am liebsten. Uns ist es sehr wichtig, dass man sich gegenseitig sympathisch ist. Wir möchten bei der Abgabe unserer Katzen stets das Gefühl haben, das  genau die richtigen Menschen die neuen "Adoptiv-Eltern" sind. Genauso können sich die neuen Besitzer auch nach Jahren gerne an uns wenden, falls es einmal Probleme oder irgendwelche Fragen geben sollte; wir freuen uns sogar darüber. Gelegentliche Fotos oder Erlebnisberichte über unsere abgegebenen Katzen sind uns immer willkommen, denn es interessiert uns sehr, wie sich unsere Kätzchen im Laufe der Zeit entwickeln.

 

 

 
 

 

 

www.les-charmants.de

 

[Home]  [News]  [Über uns]   [Heilige Birma]   [Unser Kater]   [Unsere Katzen]   [Aktuelle Kitten]  [Katzenkauf]   [Schutzvertrag/Kosten]   [Blutgruppen]   [Allgemeines]   [Kontakt]   [Links]

 

 

© Heilige Birma - Katzen Les-Charmants / Design by Sabine Schulz

 
//-->